Überprüfung eines sonderpädagogischen Förderbedarfs

Hier bekommen Sie detaillierte Informationen über unsere Schule

Der Antrag auf Überprüfung wird von Eltern, in Ausnahmefällen von der Schule gestellt. Dem Antrag sind Arztberichte o. ä. beizufügen und die Eltern können ein Wunsch bzgl. des Förderortes (Schule des Gemeinsamen Lernens oder Förderschule) äußern. Ein/e Förderschullehrer/in und ein/e Grundschullehrer/in wirken beim Gutachten mit. Beide führen gemeinsam das abschließende Beratungsgespräch mit den Eltern. Das Gutachten wird federführend von der Förderschullehrerin erstellt. Das Schulamt entscheidet aufgrund Aktenlage über den Förderbedarf und den Förderort. Diese Entscheidung wird den Eltern und der Schule per Post mitgeteilt. Jährlich wird durch die Klassenkonferenz überprüft, ob der Förderbedarf noch besteht, sich verändert hat oder aufgehoben wird.

Zurück zur Übersicht